Fleischverzehr und Vegetarismus im indischen Buddhismus bis ca. zur Mitte des ersten Jahrtausends n. Chr. Teil 2

Fleischverzehr und Vegetarismus im indischen Buddhismus bis ca. zur Mitte des ersten Jahrtausends n. Chr. Teil 2
Produktnr.: ISBN 978-3-89733-504-2
Verf√ľgbarkeit: Vorr√§tig
Preis: 34,80‚ā¨
Preis ohne Steuer: 32,52‚ā¨
Menge:     - ODER -   Auf meinen Wunschzettel
Neuer Vergleich

Lambert Schmithausen
Fleischverzehr und Vegetarismus
im indischen Buddhismus
bis ca. zur Mitte des ersten Jahrtausends n. Chr.

Teil 2 · Endnoten
HAMBURG BUDDHIST STUDIES 12/Teil 2
2020; 606 Seiten
ISSN 2190-6769
ISBN 978-3-89733-504-2

Die vorliegende Arbeit behandelt zun√§chst die traditionelle Einstellung des Hauptstroms des √§lteren indischen Buddhismus zum Thema Fleischverzehr. Hier sind Fleisch und Fisch sowohl den Ordinierten wie auch den Laien grunds√§tzlich erlaubt, und es besteht kaum Anlass f√ľr die Annahme, dass dies im √§ltesten Buddhismus anders war. Es treten jedoch im Kontext von Ethik (Nichtverletzen), Aszetik und gesellschaftlichen Konventionen Probleme auf, die zu Einschr√§nkungen und Dissensen gef√ľhrt haben. Trotz mancher Ansatzpunkte in der √§lteren Tradition wird eine durch eigene Texte dokumentierte dezidiert (lacto-)vegetaristische Bewegung aber erst um 400 n. Chr. innerhalb des indischen MahńĀyńĀna-Buddhismus fassbar. Die Darstellung und Interpretation der Gedanken, Argumente und Motive dieser Bewegung steht im Zentrum der vorliegenden Arbeit, und die entscheidenden Abschnitte der einschl√§gigen Texte sind in Gestalt ausf√ľhrlich annotierter √úbersetzungen und kritischer Editionen beigef√ľgt. Die Arbeit besteht aus drei Teilen. Der erste Teil umfasst eine eingehende Studie zur Thematik Fleischverzehr und Vegetarismus im indischen Buddhismus bis ca. 500 n. Chr. sowie √úbersetzungen der wichtigsten vegetaristischen Texte. Der zweite Teil enth√§lt, in Gestalt von Endnoten, Belegmaterial sowie Begr√ľndungen und Erl√§uterungen zu dieser Studie und zu den √úbersetzungen, der dritte Band kritische Editionen der in Teil 1 √ľbersetzten Texte sowie ein Abk√ľrzungs- und Literaturverzeichnis. 

ÔĽŅ