• Die Masken der Destruktivität
Torsten Reters
Die Masken der Destruktivität
Soziologische Skizzen zur faschistoiden Gewalt in Psyche und Gesellschaft
2024; 159 pages 
ISBN 978-3-89733-599-8
 
Das Buch „Die Masken der Destruktivität“ versteht sich als der Versuch einer knappen Skizzierung der Genese destruktiv-faschistoider Orientierungen in Seele und Gesellschaft. Wir verstehen unter „faschistoid“: individuelle und gesellschaftliche Anschauungen, die das eigene Wohl, im aggressiven Duktus, höher bewerten als das von anderen Menschen, Rassen, Ländern, Religionen und Kulturen. Derartiges Räsonieren entspringt einem bösartig-autoritären Charakter-Typus mit entsprechend diabolischer Ideologie. Diese ist gekennzeichnet durch antidemokratische Einstellungen, geprägt von „Volk, „Ehre“, „Vaterland“, „Rasse“, „Glaube“, „Kultur“ und „nationaler Gemeinschaft“. Solche Denkmuster stützen sich auf das Recht des Stärkeren, auf Befehl und Gehorsam sowie rassistischer Ausgrenzung und Aggressivität gegenüber Minderheiten. Bei der Umsetzung derartig destruktiver und menschenverachtender Ansichten schrecken pathologische Narzissten (wie Hitler, Goebbels und Putin) vor radikaler Gewaltanwendung nicht zurück, um das zu erhalten, was ihnen – qua eigener Imagination – zusteht.
 
Dr. Torsten Reters, Jahrgang 1964, Studium der Geschichte und der Ev. Theologie, der Pädagogik und Soziologie an der Universität Dortmund. Reters beschäftigt sich in der Erwachsenbildung, als Lyriker, Musiker, Ausstellungsmacher und Publizist mit den Themen der Zweisamkeit, der Kultur und Mentalitätsgeschichte sowie mit Fragen der Lebenskunst. Der Autor stellt seine Gedanken zur Lebens- und Beziehungsgestaltung in Seminaren und Vorträgen in ganz Deutschland, im Radio, im TV, online und auf Youtube vor.

Die Masken der Destruktivität

  • Product Code: ISBN 978-3-89733-599-8
  • Availability: In Stock
  • 15.80€

  • Ex Tax: 14.77€

Tags: Culture, Politics