Bedingungsloses Grundeinkommen in Deutschland und Europa?

Bedingungsloses Grundeinkommen in Deutschland und Europa?
Produktnr.: ISBN 978-3-89733-416-8
Verfügbarkeit: Vorrätig
Preis: 10,80€
Preis ohne Steuer: 10,09€
Menge:     - ODER -   Auf meinen Wunschzettel
Neuer Vergleich

Thomas Meyer/Udo Vorholt (Hrsg.): 
Bedingungsloses Grundeinkommen in Deutschland
und Europa? 

Dortmunder politisch-philosophische Diskurse,
Band 14

2016; 87 S.;
ISSN 1613-7256
ISBN 978-3-89733-416-8

Ute Fischer stellt in ihrem einleitenden grundlegenden Beitrag die Chancen und Grenzen des Bedingungslosen Grundein­kom­mens als gesellschaftliche Alternative zum derzeitigen Sozial­system dar. Aus­führlich werden Grenzen und Risiken des Grund­einkommens be­wertet. Als Ergebnis wird festgestellt, dass das Bedingungslose Grundeinkommen dem jetzigen Sozialsystem mit seinem Grundsatz „keine Sozialleistungen ohne Gegen­leistung“ aus systematischen Gründen überlegen sei.
Götz W. Werner fordert in seinem Essay, dass es in einer Ge­sell­schaft eine wesentliche Aufgabe sei, die Dinge immer wieder neu zu den­ken.Die Erfüllung der Unantastbarkeit der Menschen­würde fordere Wege zu finden, jedem Menschen ein Einkommen bedingungslos zu garantieren. Man müsse sich davon trennen, Einkommen und Arbeit miteinander zu verbinden.
Christian Neuhäuser stellt das Bedingungslose Grundein­kom­men aus sozialliberaler Sicht vor. Zunächst wird der normative Aus­gangs­punkt herausgearbeitet, von dem aus die Funktio­na­li­tät des Grund­einkommens bewerten werden soll. Weiterhin werden die Vorteile des Bedingungslosen Grundeinkommens vor­gestellt, aber ebenso eine Reihe von Gründen benannt, warum die Konzeption des Grund­einkommens mit bestimmten Problemen belastet sei.
Sascha Liebermann diskutiert das Selbstmissverständnis der ‚Arbeits­gesellschaft‘ unter der strukturellen Gemeinsamkeit von Demo­kratie und Bedingungslosem Grundeinkommen. Er gelangt in seinem Beitrag zu dem Standpunkt, dass das Bedingungslose Grund­­­einkommen nicht eine utopische Angelegenheit sei, son­dern die Konsequenz aus dem Geist republikanischer Demo­kratie.

Powered By OpenCart
projektverlag © 2017