TV Dramedy

TV Dramedy
Produktnr.: ISBN 978-3-89733-293-5
Verfügbarkeit: Vorrätig
Preis: 12,80€
Preis ohne Steuer: 11,96€
Menge:     - ODER -   Auf meinen Wunschzettel
Neuer Vergleich

Christian Hoffstadt, Lisa Korge  (eds.):
TV Dramedy
KOMIK UND GEWALT / COMIC AND VIOLENCE / COMIQUE ET VIOLENCE, Band 4
2013; 98 Seiten
ISSN 2191-804X
ISBN 978-3-89733-293-5

„Dramedy“, eine Mischform aus Drama und Comedy, ist in zeitgenössischen TV-Serien, wie „Breaking Bad“, „Chuck“, „Dexter“, oder „South Park“, immer häufi ger anzutreffen. Das Spektrum der Verknüpfung von komischen und tragischen Elementen reicht von dramatischen Settings, die Komik als ausgleichendes Element nutzen oder die Absurdität einer tragischen Situation konterkarieren, bis hin zu reinen Comedy-Serien, die tragische Elemente integrieren oder sogar auf einer Metaebene persiflieren. Aufgrund dieser Vielzahl von Möglichkeiten, Komödie und Tragödie in TV-Serien zu verbinden, erscheint der Mischbegriff „Dramedy“ genrebildend.
Der vierte Band der Reihe „Komik und Gewalt“ beschäftigt sich mit dem Phänomen „Dramedy“ interdisziplinär und schwerpunktmäßig mit zeitgenössischen Serien. Die Beiträge bieten darüber hinaus Exkurse auf theoretische, historische oder andere Hintergründe sowie Referenzen zu früheren Serien oder anderen medialen Formen. Im Vordergrund der Betrachtungen stehen einzelne TV-Serien wie „Community“, „Veronica Mars“, „Ally McBeal“, „CSI“ oder „New Kids“; hinterfragt werden darüber hinaus mediale Traditionen, z. B. die Geschichte der Cartoons („Tom und Jerry“, „Happy Tree Friends“) und Bezüge zu anderen medialen Darstellungsformen.