Selbstdeutung und Fremdkonzept

Selbstdeutung und Fremdkonzept
Produktnr.: ISBN 978-3-89733-241-6
Verfügbarkeit: Vorrätig
Preis: 18,90€
Preis ohne Steuer: 17,66€
Menge:     - ODER -   Auf meinen Wunschzettel
Neuer Vergleich

Marko Demantowsky | Volker Steenblock (Hrsg.)
Selbstdeutung und Fremdkonzept
Die Didaktiken der kulturwissenschaftlichen Fächer im Gespräch
Bochumer Beiträge zur bildungswissenschaftlichen und fachdidaktischen Theorie und Forschung, Band 1
© 2011; 220 S.
ISSN 2192-4783
ISBN 978-3-89733-241-6

Mit dem vorliegenden Band wird erstmals ein umfassender, vielstimmiger Überblick über die „Schicksalsgemeinschaft“ der Didaktiken kulturwissenschaftlicher Fächer vorgelegt. Das besondere gemeinsame „Schicksal“ dieser Didaktiken besteht darin, dass sie stark wirkenden gesellschaftlichen Leitmustern ausgesetzt sind, die sich ebenso rasch wie tiefgreifend verändern können und immer wieder verändern. Trotz dieser Gemeinsamkeit machen alle Beiträge deutlich, dass in den Didaktiken der kulturwissenschaftlichen Fächer jeweils spezifisch gewachsene Fachkulturen und wissenschaftliche Selbstverständnisse bestehen. Deshalb ist die wissenschaftliche Zusammenarbeit dieser Didaktiken interdisziplinär, keineswegs selbstverständlich und ... ein schönes Abenteuer.

 

Die Reihe wird herausgegeben von:
Gabriele Bellenberg | Franz-Heinrich Beyer | Marko Demantowsky | Antje Klinge | Markus Ritter | Mirjam Schambeck | Volker Steenblock | Bettina Zurstrassen

Zum Inhaltsverzeichnis - bitte hier klicken:  

„Die Autoren des Bandes stellen pointiert die Fundamente ihrer Fachdidaktiken dar und eröffnen interessante Perspektiven für eine Auseinandersetzung mit empirischen Forschungsansätzen, ohne sich diesen Methoden vorschnell zu unterwerfen.“ (Stefan Barz, in: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 4/2011, S. 352)