Selbstgesteuertes Lernen als Innovationsimpuls in berufsbildenden Schulen

Selbstgesteuertes Lernen als Innovationsimpuls in berufsbildenden Schulen
Produktnr.: ISBN 978-3-89733-227-0
VerfĂĽgbarkeit: Nicht mehr lieferbar!
Preis: 16,80€
Preis ohne Steuer: 15,70€
Menge:     - ODER -   Auf meinen Wunschzettel
Neuer Vergleich

Günter Pätzold, Martin Lang (Hrsg.):
Selbstgesteuertes Lernen als Innovationsimpuls in berufsbildenden Schulen
Dortmunder Beiträge zur Pädagogik
Band 45
2011; 231 Seiten
ISSN 1437-4889
ISBN 978-3-89733-227-0

Die systematische Einführung von Konzepten zur Förderung selbstgesteuerten Lernens stellt nicht nur eine punktuelle Optimierung unterrichtlicher Prozesse dar, sondern ist ein ganzheitlicher, systemischer Prozess der Verbesserung der Schul- und Unterrichtsqualität. Insofern handelt es sich stets auch um ein schulisches Innovationsvorhaben, das neben neuen didaktischen Perspektiven auch neue Prozesse für die Organisation Schule im Blick hat. Um die Einführung und erfolgreiche Anwendung von Neuerungen dauerhaft zu etablieren, bedarf es einer systemischen Schulentwicklung, in der die pädagogisch-didaktischen Innovationen auf der Unterrichtsebene stets zusammen mit der Personal- und Organisationsentwicklung integrativ bearbeitet werden. Erst durch die Einbettung der Unterrichtsreformen in flankierende und unterstützende organisatorisch-institutionelle Prozesse der Schulentwicklung kann die Nachhaltigkeit der Entwicklungen gefördert werden. Im vorliegenden Band werden Theorien, Konzepte und Praxisbeispiele präsentiert, mit denen eine erfolgreiche Umsetzung schulischer Innovationen sowohl auf der Unterrichts- als auch der Organisationsebene möglich ist.