Universität zwischen Bildung und Business

Universität zwischen Bildung und Business
Produktnr.: ISBN 978-3-89733-077-1
Verfügbarkeit: Vorrätig
Preis: 17,50€
Preis ohne Steuer: 16,36€
Menge:     - ODER -   Auf meinen Wunschzettel
Neuer Vergleich

Elm, Ralf (Hg.): 
Universität zwischen Bildung und Business
Mit einem Anhang zur europäischen Bildungspolitik.
2002; 167 S.;
Studium Generale, Bd. 12
Schriftenreihe der Universität Dortmund, Bd. 48
ISSN 0171-0869; ISBN 978-3-89733-077-1

 

Die weltweiten Veränderungen in allen Lebensbereichen, die Prozesse der Europäisierung und Globalisierung fordern die Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung in einem bisher kaum gekannten Maße heraus. Das anspruchsvolle und von den europäischen Mitgliedsstaaten im März 2000 in Lissabon gesteckte Ziel des Europäischen Rates, Europa zum "wettbewerbsfähigsten und dynamischsten wissensbasierten Wirtschaftsraum der Welt zu machen", lässt die Universitäten nicht unberührt. Es greift vielmehr auf verschiedenen Wegen in ihre (Neu-)Strukturierungen ein.
Zusammen mit den heftigst umstrittenen Plänen zur Dienstrechtsreform für das deutsche Universitätssystem, mithin im Zusammenhang mit dem "Fünften Gesetz zur Änderung des Hochschulrahmengesetzes und anderer Vorschriften", erscheinen die derzeitigen und zu erwartenden Veränderungen äußerst ambivalent. Für die einen bedeuten sie die Preisgabe letzter regulativer Ideale im Sinne Humboldts, die Gleichsetzung von Bildung und Wissen mit dem Nützlichen, die Quasi-Degradierung der Universität zur höheren Berufsschule und die Auslie-ferung an die Interessen der Wirtschaft. Für die anderen jedoch kommt allein der mit den genannten Veränderungen markierte Weg in Frage, in eins mit Nachwuchsförderung (Stichwort: Juniorprofessur) und der Bindung der Spitzenköpfe in Forschung und Lehre die internationale Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten.