Blauverschoben

Blauverschoben
Produktnr.: ISBN 978-3-89733-500-4
VerfĂŒgbarkeit: VorrĂ€tig
Preis: 14,80€
Preis ohne Steuer: 13,83€
Menge:     - ODER -   Auf meinen Wunschzettel
Neuer Vergleich

Hannes Oberlindober
Blauverschoben
Roman
300 Seiten
ISBN 978-3-89733-500-4

„Aus dem Hintergrund mĂŒsste Rahn schießen ... warum schießt er denn nicht?“

Wie wĂ€re alles gelaufen, hĂ€tte die ungarische Mannschaft das WM-Endspiel gegen Deutschland gewonnen? Was heißt aber hĂ€tte? Sie hat ja gesiegt – jedenfalls unter gewissen Aspekten, zieht man nĂ€mlich die Möglichkeit von alternativen Vergangenheiten in Betracht. Um Fußball geht es in einigen Teilen dieses Romans. Aber der hier auftretende Torwart ist ein TĂŒrwĂŒter – TĂŒrhĂŒter auch in seiner Budapester Stammkneipe, in der der Text weitestgehend spielt, jedenfalls, was die HandlungsoberflĂ€che betrifft. Dort sĂ€uft und dichtet er mit Leuten wie Beckenstein (Becks Benny) oder Zeilinger, und von hier aus bewegen sich die BeziehungsverhĂ€ltnisse und die in Ungarn gebrochene Liebesgeschichte zu Parallelwirklichkeiten oder unterschiedlichsten Wortwelten weiter.

„Hier zeigt sich die sprachavantgardistische Schule eines James Joyce, aber auch eines August Stramm. Bereits der Titel blauverschoben ist mindestens doppeldeutig. Er bezieht sich zunĂ€chst auf den physikalischen Begriff der Blauverschiebung, der die VerkĂŒrzung von atomaren Spektrallinien bzw. WellenlĂ€ngen und die lokale Zunahme von Gravitation bezeichnet und bis zur Ebene der Galaxien beobachtet werden kann. 
 Ziemlich ‚angeblĂ€ut‘ sind aber auch die notorisch betrunkenen Romanfiguren, woraus sich im Diskurs eine wunderbare Mischung aus trash-talking und philosophisch-physikalischen EinwĂŒrfen ergibt, die auch stilsicher im ganzen Roman durchgehalten wird.“ (Ralph Köhnen)

ï»ż